#39 — Lehrer

Lehrer im Klassenraum

In Schreibidee #38 ging es um den »heimlichen Lehrplan«. Natürlich gibt es auch einen offiziellen. Und es gibt Lehrer, deren Persönlichkeit und Verhalten Spuren im Leben ihrer Schüler hinterlassen können.
Ein Blogartikel der Lyrikerin und Bloggerin Martina Weber und die Kommentare dazu passen hier wunderbar. Er ist betitelt »Die Magie einer Berufsgruppe mit potentiell lebenslangem Einfluss« und handelt eben von Lehrerinnen und Lehrern. Es lohnt sich, ihn komplett zu lesen (siehe unten).

In einem Kommentar erinnert sich »Gregor« (Auszüge):

Oberstudienrat S war von 1970 bis 1973 mein Deutschlehrer. Er war damals knapp über 50 Jahre alt, immer korrekt gekleidet, stets im Anzug, weißes Hemd mit Manschettenknöpfen und natürlich Schlips. Sein Unterricht war anspruchsvoll, er war immer bestens vorbereitet und litt sichtlich, wenn er das Ziel seiner Stunde nicht erreichen konnte, er sagte dann gerne »mir geht die Stunde in die Binsen.«
[…] Dann wurden natürlich auch ganze Bücher gelesen und zwar gründlich z.B. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz, Goethe: Wahlverwandtschaften und eben Peter Handke: Kaspar.
Das war für mich der Knüller, wie man damals sagte, ich war vollkommen begeistert. Ab diesem Zeitpunkt sollte mich Peter Handke mein Leben lang beschäftigen. Zu danken habe ich diese Bekanntschaft meinem Deutschlehrer, der sich traute, vollkommen Neues mit uns Schülern zu lesen und vor allem uns etwas zuzutrauen.
Immer wieder wollte ich mich bei Herrn S für seinen wunderbaren Deutschunterricht bedanken […]
Leider schob ich mein Dankesvorhaben auf die lange Bank. Als ich ihn eines Tages endlich anrief, war es zu spät, seine Frau sagte mir, ihr Mann sei vor kurzen gestorben, am 14.05.2005.

Schreibidee #39: Erzählen Sie von einem Lehrer oder einer Lehrerin, deren Unterricht oder Persönlichkeit für Sie wichtig war.

Hinweis: Beschreiben Sie die Lehrerin oder Lehrer auch äußerlich und erzählen Sie alles, was Sie von ihr oder ihm wissen. Versuchen Sie, sie oder ihn als Person zu erfassen, bevor sie auf den »lebenslangen Einfluss« zu sprechen kommen.

Die Magie einer Berufsgruppe mit potenziell lebenslangem Einfluss

[Wie immer fände ich es toll, wenn Sie Ihren Text zu dieser Schreibidee unten in die Kommentarbox kopieren und hochladen würden. Damit geben Sie zugleich Ihr Einverständnis für die Veröffentlichung auf diesen Internetseiten. Ich wünsche Ihnen viele Leser — und reichlich hilfreiches Feedback.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Um die Kommentarfunktion zu nutzen, müssen Sie der Speicherung Ihrer Daten zustimmen.

*

Ich stimme dem zu.