Der biografische Kompass

Gehören Sie zu denen, die gerne wissen, was Sie tun?

Und sie fragen sich: Wie geht das — von sich selbst zu schreiben?

Wie fange ich an? Was muss ich wissen? Was kann ich falsch machen? Macht das Spaß?

Ein Bekannter hat seine Autobiografie geschrieben — doch die klingt wie ein Geschäftsbericht. Eine Erfolgsbilanz. Selbstbeweihräucherung.

Eine Freundin war bei einem Kurs der Volkshochschule — doch da wurden immer nur kurze Texte geschrieben und vorgelesen.

Sie haben schon zwei Ratgeberbücher gekauft. Im einen heißt es: Lassen Sie es einfach fließen. Im anderen: Verwenden Sie nicht so viel Adjektive. Also was denn nun?

Sie meinen es ernst mit dem biografischen Schreiben. Mit dem autobiografischen Schreiben. Aber das scheint so vieles zu sein — und Sie kennen sich nicht richtig aus.

Hier ist Ihre Orientierungshilfe im weiten Feld zwischen Autobiografie und Biografiearbeit, der Auseinandersetzung mit dem Leben und den Lesern: der biografische Kompass!

Was ist der biografische Kompass?

Eine neue Art, das weite Feld des Schreibens zu durchstreifen.

Ein Extrakt aus 16 Jahren Erfahrung mit (Auto-)Biografien und Schreibenden

in Form eines Online-Kurses:

  • 12 Lektionen
  • Videoeinführungen
  • 35 Schreibtrainings für den (tiefen) Einstieg ins biografische Schreiben
  • 7 Anregungen für besondere Schreibprojekte
  • Originalgrafiken und Hilfsmittel
  • mehr als 100 Seiten Erklärtexte (die auch heruntergeladen und offline gelesen werden können)
  • interaktive Elemente (Kommentarboxen zum Einstellen von Texten und Fragen)
  • kostenlose Teilnahme an biografika-Schreibzooms (keine Einzelberatung) für ein ganzes Jahr

Warum kostet dieser Kurs 240€?

(Mehrwertsteuer inklusive. Wenn Sie ihn als Fortbildung nutzen, können Sie die Mehrwertsteuer vielleicht abziehen, oder die Kurskosten absetzen.)

Er kostet mehr als ein Buch. Aber von einem Buch bekommen Sie keine E-Mails, die Sie daran erinnern, weiterzulesen. Sie können auch nichts hineinschreiben, was dann andere lesen können.

Er kostet ungefähr so viel wie ein Wochenendkurs (ohne Anreise und Verpflegung). So ein Kurs ist toll, aber die Wirkung hält oft nicht lange an. Das weiß ich aus Erfahrung. An einem Wochenende können Sie vielleicht fünf oder sechs Schreibübungen testen und durchdenken. Hier sind es 35.

Er kostet viel weniger als eine Einzelberatung oder ein individuelles Schreibcoaching. Natürlich stimmt es, dass eine persönliche Beratung durch nichts völlig zu ersetzen ist. Eine gute Schreibberatung vermittelt genau die Tipps, Kenntnisse und Übungen, die den Schreibenden zu einem bestimmten Zeitpunkt weiterbringen, ermutigt sie oder ihn und zeigt konkrete Wege auf. So wie ein persönlicher Fitnesstrainer. Der biografische Kompass bietet gut erprobte Schreibtrainings, die in den meisten Fällen helfen. Und ich erkläre, wozu sie gut sind. Wie in einem guten Fitnessstudio.

Wer den biografischen Kompass kauft, kann ein Jahr lang kostenlos an allen biografika-Schreibzooms teilnehmen. Und spart pro Schreibzoom 12 €. Geplant ist mindestens ein Zoom-Treffen im Monat, je nach Zuspruch auch mehr.

Und zuletzt: Der gewählte Preis erlaubt es mir, auch interaktive Elemente einzubauen wie die Kommentarboxen, die Quizze, auf Fragen einzugehen und gegebenenfalls Verbesserungen vorzunehmen. Das könnte ich nicht, wenn ich den Kurs verschleudern würde. Dann müsste ich mein Geld anderswo verdienen.

Wie ist der biografische Kompass aufgebaut?

Das sehen Sie am besten, wenn Sie sich den „Wegweiser“ ansehen. Das ist eine Seite des Kurses, die frei zugänglich ist. Klicken Sie auf das folgende Bild, dann kommen Sie zum Wegweiser und können sich das Video ansehen:

Bildschirmfoto biografischer Kompass, Wegweiser

Wann sollten Sie sich den biografischen Kompass lieber nicht kaufen?

  • Wenn Sie schon genau wissen, was Sie schreiben möchten und keine Lust auf Experimente haben.
  • Wenn Sie nicht gerne lesen.
  • Wenn Sie glauben, auch beim Schreiben kann es nur richtig oder falsch geben.
  • Wenn Sie niemals so viel Geld für eine Fortbildung ausgeben würden.

Was ich mir dabei gedacht habe

Ursprünglich wollte ich tatsächlich auch eine schlichte Anleitung zum biografischen Schreiben erstellen.

Doch während ich überlegte, was hinein sollte, erinnerte ich mich an so viele autobiografische Texte und Bücher, die ich seit 2004 gelesen und geschrieben habe. So viele Fragen von Teilnehmer/innen meiner Kurse und Seminare. Mir wurde aufs Neue klar, wie großartig und vielfältig das Gebiet des biografischen Schreibens ist. Und mir wurde bewusst:

Eine Anleitung kann, wie ein Kochrezept, nur zu einem Ziel führen, einem Ergebnis. Eine Landkarte zeigt alles, was es gibt. Und ein Kompass hilft Ihnen, darin Ihren eigenen, ganz persönlichen Weg zu finden.

Sie können gleich hier unten loslegen

Der biografische Kompass wird technisch von der Plattform elopage ermöglicht. Dieser Vermittler von Online-Kursen stellt auch die folgende, bequeme und sichere Zahlungsmethode bereit.

Bis gleich beim Kompass!
Ihr
Stefan Kappner